Mobbing in der Schule – ein Fallbeispiel

In der Schule gemobbt zu werden bedeutet in der Regel für die Betroffenen und ihre Angehörigen ein Martyrium. Nicht selten stellt sich der radikale Wechsel des schulischen Umfelds als einzig wirksame (Er-)Lösung dar.

Die Geschichte von Marius ist ein Beispiel dafür. Wer sie nachlesen möchte, folgt einfach dem Link:

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/zeit-schulfuehrer/2010/Schulwechsel?page=1

Eine Antwort

  1. Ignoranz seitens der Lehrer ist leider eine häufige Begleiterscheinung bei Schüler-Mobbing. Zum Glück hat der Wechsel hier noch etwas Positives bewirkt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: