Luft zum Frühstück

Ferien – endlich mal Zeit, in Ruhe lesen zu können …..
Das Buch „Luft zum Frühstück – ein Mädchen hat Magersucht“ von Jana Frey hat mich eine Nacht meines Lebens gekostet. Es ist so fesselnd und authentisch geschrieben, dass ich es nicht beiseitelegen konnte, bevor ich auf der letzten Seite angekommen war. Vieles erinnerte mich an die Leidensgeschichten von betroffenen Mädchen aus meinem beruflichen Alltag. Und für sie wurde dieses Buch auch primär geschrieben.

Serafina leidet unter ihrer Figur und unter den Hänseleien ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Sie beginnt mit einer Diät, über deren Verlauf sie schon bald die Kontrolle verliert. Familie und Freundinnen / Freunde sind rat- und hilflos. Die Leserin jedoch entwickelt durch den konsequent an der Protagonistin orientierten Erzählstrang schon bald eine Vorstellung von Ausmaß und Reichweite einer Körperschemastörung mit manifesten Problemen der Selbstwahrnehmung. Ob es Serafina gelingt, dem Kreislauf aus Hunger, Scham und Schuldgefühlen entkommen zu können?

„Luft zum Frühstück“ ist im Loewe-Verlag erschienen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: