Kevin wird gemobbt – was tun?

Beim Thema „Mobbing in der Schule“ ruft man schnell nach einem Patentrezept, um das Übel möglichst schnell wieder loszuwerden. Schön wäre es, wenn es so eine Art „Anti-Mobbing-Pille“ gäbe: einfach schnell 3 Globuli und das Problem ist vom Tisch.
Ganz so einfach ist es leider nicht. Die erste Frage, die sich mir beim Thema „Mobbing“ stellt, ist: „Wie hat es eigentlich so weit kommen können?“ Und wer beklagt sich, dass gemobbt wird? Das vermeintliche Opfer oder seine Mutter? Gerade im letzteren Fall der wohlmeinenden Dritten gibt es nicht selten deutliche Interpretationsschwierigkeiten bei Streit und Konflikten, deren Auflösung in der Regel die halbe Miete zur Problemlösung darstellt. Leider ist es nur selten so einfach.
Um es kurz zu machen: ist der Ernstfall erst mal eingetreten, steht einiges an Arbeit an. Eines steht jedoch an allererster Stelle: die sofortige Intervention.
Ein Mobbingopfer hat häufig eine lange und schmerzhafte Leidensgeschichte hinter sich. Fällt der magische Satz: „Ich brauche Hilfe!“, so bedeutet dies in der Regel für das Opfer einen gewaltigen Kraftakt und die damit verbundene verbindliche Verpflichtung der um Hilfe ersuchten Person, auf der Stelle aktiv zu werden.
Damit ist kein kopfloser Aktionismus gemeint, sondern einzig und allein die Vermittlung von Gewissheit. „Ab jetzt bist du nicht mehr allein! Ich glaube dir! Ab diesem Moment wird es besser!“ – das ist die entscheidende Botschaft.
Der Rest ist ein Selbstgänger: Gespräche mit allen beteiligten Personen, konsequentes Vertreten eines eindeutigen Standpunktes, der keine Zweifel offen lässt, ob Mobbing geduldet wird oder nicht, die Ankündigung ernstzunehmender Konsequenzen sowie deren eventuelle Umsetzung, das Aushandeln einer für alle Beteiligten befriedigenden Lösung, der Aufbau eines Unterstützungssystems für das Opfer und die abschließende Wiedereingliederung der geschädigten Person in die Gemeinschaft.
Nicht vergessen: es gibt ein Leben nach dem Mobbing! Und das ist wirklich lebenswert…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: