Von Geduldsfäden, Anti-Wut-Fliegern und Traumbildern

Starke Emotionen wie Wut und Aggression sind ein fester und notwendiger Bestandteil unseres Alltags.
Wir alle mussten und müssen im Laufe unseres Lebens lernen, konstruktiv mit diesen Gefühlen umzugehen.
Als Schulsozialpädagogin arbeite ich gern mit Kleingruppen im Bereich der sozialen Gruppenarbeit.
Das Buch „Spiele zum Umgang mit Aggressionen“ von Rosemarie Portmann bietet zahlreiche praxistaugliche Übungen und Interaktionsspiele zum spielpädagogischen Ausprobieren und Einüben alternativer Verhaltensweisen mit Kindern und Jugendlichen.
Die Leitthemen:

  • Aggressive Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
  • Auslöser für Wut und Aggression erkennen
  • Sich selbst und andere besser verstehen
  • Wut und Aggression beherrschen und abbauen
  • Ich-Stärke und Selbstwertgefühl aufbauen
  • Nicht-aggressive Beziehungen aufnehmen
  • Konflikte friedlich lösen
  • Rosemarie Portmann ist Diplom-Psychologin und langjährige Mitarbeiterin des schulpsychologischen Dienstes am staatlichen Schulamt in Wiesbaden. Ihr Buch „Spiele zum Umgang mit Aggressionen“ ist im Don Bosco Verlag erschienen.
    ISBN: 978-3-7698-0796-7

    Advertisements

    Auge um Auge

    ‎“Auge um Auge – und die ganze Welt wird blind sein.“
    (Mahatma Gandhi)

    Fair ist cool – der Wettbewerb!

    „Fair ist cool“  – das Netzwerk zur Gewaltprävention wurde im Jahr 2007 gegründet. Mitwirkende sind Vertreterinnen und Vertreter der Bargteheider Schulen, das Jugendarbeitsteam der Stadt Bargteheide, der Rotary Club und die Stadtverwaltung.

    Folgende Aktionen wurden bisher durchgeführt bzw. unterstützt:

    • Eine Umfrage unter Bargteheider Schülerinnen und Schülern
    • Projekttage und Vorhabenwochen zur Gewaltprävention an Bargteheider Schulen
    • „Jungen stärken“ – ein Projekt zur Jungenförderung
    • „Jedes Mädchen kann sich wehren!

    Mit einem Wettbewerb für Gruppen, Klassen und Vereine startet das Netzwerk nun in das neue Schuljahr. Gesucht werden kreative Ideen und Projekte für Aktionen für Zivilcourage und gegen Gewalt in jeder Form. Auch gute Beispiele gegen Sachbeschädigung und Vandalismus sind gefragt. Als Preise winken Rundflüge über Ostholstein und Ostseeküste sowie Sachpreise. Der Hauptpreis aber ist die Möglichkeit, den Gedanken  und das Anliegen von „Fair ist cool“ im Rahmen des Wettbewerbs mit eigenen Ideen zu unterstützen und auf diesem Wege zu einer Atmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung und Toleranz in Bargteheide beizutragen.

    Der Wettbewerb startet mit dem heutigen Tag. Die Teilnahme beginnt mit einer Idee und der Gründung einer „Fair ist cool“-Gruppe. Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt über den entsprechenden Abschnitt des Flyers, der ab sofort in den Bargteheider Schulen, im Rathaus, im Schulforum und im Ganztagszentrum erhältlich ist. Auch Anmeldungen per E-Mail an ute.sauerwein@jat-bargteheide.de sind möglich. Einsendeschluss der ausgearbeiteten Projekte ist der 12.12.2010. Die Ergebnisse werden anlässlich des Neujahrsempfangs des Rotary Clubs im Januar 2011 im Kleinen Theater Bargteheide präsentiert und prämiert.

    Weitere Infos gibt es hier:

    http://www.fair-ist-cool.de/

    Gewaltfreie Kommunikation

    „Gewaltfrei heißt nicht nur Verzicht auf Gewalt und Widerstand, heißt auch nicht etwa die andere Wange hinhalten. Gewaltfrei ist eine viel schwierigere Aufgabe, nämlich Verständnis und Einfühlung in die Ängste, die Unwissenheit, Hilflosigkeit und Unsicherheit der Menschen und Faktoren, die gewaltvolles Handeln hervorrufen.“    (Gandhi)